023 – Revierinfo 3 – Mallorca

023 – Revierinfo 3 – Mallorca

In Folge 023 – Revierinfo 3 – Mallorca stelle ich dir ein paar Infos zum Segelrevier Mallorca zur Verfügung. Ich durfte zwei Törns dort machen und ein Überführungstörn ist von Palma gestartet, zu dem Törn gibt es auch Zwei Videos auf meinem Blog www.waleunddelfine.de unter Videos einfach mal runterscrollen. Überführungstörns vom 22.11. bis 06.12.2014 von Mallorca nach Albufeira (Portugal)

Mallorca ist DAS Charterrevier. Allein bei meinem Partner www.pro-sailing.de gibt es rund 380 Charteryachten in allen Größen zu chartern.

Spanien / Mallorca / Ca’ n Pastilla (22)
Spanien / Mallorca / Cala d’ Or (1)
Spanien / Mallorca / El Arenal (4)
Spanien / Mallorca / Palma / Cala Nova (1)
Spanien / Mallorca / Palma de Mallorca (188)
Spanien / Mallorca / Portocolom (37)
Spanien / Mallorca / Puerto de Alcúdia (7)
Spanien / Mallorca / Puerto Pollensa (6)
Spanien / Mallorca / Puerto Portals (3)

Übrigens bekommst du 3 Prozent Rabatt, wenn du irgendeine Buchung egal für welches Revier bei pro-sailing.de machst und meinen Namen oder “Wale und Delfine” angibst.

Wo liegt Mallorca?

Damit du dich orientieren kannst habe ich dir drei Karten von www.openseamap.org kopiert.

Spanien

Ballearen

Mallorca

Wie hinkommen?

Mit dem Flugzeug
Rund 98 Prozent aller Touristen kommen mit dem Flieger nach Mallorca.
Es gibt von ganz vielen deutschen Flughäfen mehrmals in der Woche oder sogar am Tag Flüge nach Mallorca. Bei meinem ersten Segeltörn flog ich mit Air Berlin dann zwei mal mit Ryanair. Den ersten Törn habe ich in Folge 015-Skippertraining Mein Vierter Toern beschrieben.
Aber auch ganz viele andere Fluggesellschaften fliegen nach Palma de Mallorca.
Mit der Fähre
Vom spanischen und italienischen Festland fahren regelmäßig Fähren zur Ballerareninsel.

Ankunft

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du mit dem Flieger in Palma de Mallorca gelandet bist.
Vorm Flughafen besteht die Möglichkeit ein Taxi zu nehmen oder einen Bus zu wählen.
Zur Hauptmarina in Palma de Mallorca fährt die Linie 1 für zwei bis drei Euro pro Weg. Und auch viele andere Orte lassen sich mit Bussen erreichen.

Die Hauptmarinas von Mallorca

Es gibt mehrere Dutzend Marinas wie die in
Alcudia
Cala Bona
Cala d’Or
Cala Figuera
Cala Gamba
Cala Ratjada
Can Pastilla
Can Picafort
Colonia de Sant Pere
Colonia de st Jordi
es Mal Pas
Estanyol de Migjorn
Muro
Palma Portixol
Palmanova
Pollenca
Port Adriano
Port Andratx
Portixol
Portixol Ost
Porto Cristo
Portocolom
Portopedro
Puerto Portals
Sa Arenal
Sa Calobra
Sa Colonia
Sa Rapita
Santa Ponsa
Soller
Sant Agusti
Sant Elm
Valdemossa

Aber wie schon zu erkennen ist, kann ich unmöglich alle Hafeninfos von Mallorca in dieser einen Folge besprechen, also habe ich mir folgendes gedacht.

Ich habe eine super Seite gefunden, die ganz detaillierte Infos zu den Hauptmarinas hat.

Der Name der Seite ist: www.mallorca-hafen.de . Ich picke mir jetzt einige wenige Marinas heraus, in denen ich auch schon war und gebe dir dazu ein paar Infos von dieser Seite und noch ein paar Infos aus meiner Erinnerung.

Eins kann ich dir zum Revier schon vorweg sagen

Laut meinem auf Mallorca lebenden Skipper von meinem ersten und zweiten Mallorcatörn ist es recht langweilig an der Westküste der Insel vorbei zu segeln. Und statt Mallorca einmal zu umrunden sollte man sich lieber im Südwesten und im Osten der Insel schöne Marinas oder schöne Ankerbuchten raussuchen.

Und was ich auch noch festgestellt habe ist, dass die Preise in den Marinas in der Vor -oder Nachsaison für das was ich so kennen gelernt habe schon recht teuer sind, so um die 70 Euro für eine 14 Meter Yacht und die Preise heftig anziehen in der Sommersaison. Da kann es dann auch schon mal 180 Euro kosten in der selben Marina für eine Nacht fest zu machen.

Dadurch dass meine drei Törns im Februar und Ende Oktober waren hatten wir wenig Begegnungen auf dem Wasser und ich kann nur erahnen wie das im Sommer ist, wenn die meisten Charteryachten zeitgleich unterwegs sind.

Ausgewählte Marinas

Mein Skipper der ersten beiden Törns, lebt ja auf Mallorca und er hat für´s Skipperteam pro Jahr 20 Wochentörns gemacht. Daher gehe ich mal davon aus, dass er seine Gründe hatte genau die Marinas bei meinen Törns zu besuchen, die ich dann auch kennen lernen durfte und die ich dir hier jetzt vorstellen möchte.

Ein Törn ging von Palma nach Port Andratx, Santa Ponca, Sa Rapita, zur Insel Cabrera, die ich hier nicht weiter erwähne, nach Puerto Portals und zurück nach Palma. 165 sm.
Der Zweite Törn ging von Palma nach Sa Rapita, Porto Cristo, Cala Mitjana (Mittlere Bucht)- eine wunderschöne Bucht mit Sandstrand im Nordosten. Sie befindet sich 8 Kilometer nordöstlich der Kleinstadt Artà dann gings noch nach Portocolom, Puerto Portals, Port Andratx und zurück nach Palma. 237 sm.

Marinas, die ich kennen gelernt habe

Palma Real Club Nautico
Dein Törn wird vermutlich in Palma im Real Club Nautico starten, da hier die ganzen Charteryachten liegen, was ein imposanter Anblick ist. Zumindest empfand ich das so, als ich zum ersten Mal durch die Eingangsschranke, vorbei an einem Yachtgeschäft und Restaurant auf die Straße gekommen bin, die mit Autos befahrbar ist und von der man dann zu den Stegen kommt.
Meine Yacht lag am letzten Steg und das war ganz schön weit zu laufen, fand ich. Die Sanitären Anlagen von denen es zwei auf dieser Seite der Marina gab, waren O.K. Und ansonsten gibt es nichts über die Marina zu sagen, außer vielleicht, dass du auf die anderen Wassersportler achten solltest. Ich habe mal einen halben Vormittag zugeschaut wie die ganzen Optisegler im Vorhafen rum gesaust sind. Schon klasse wie die Jüngsten Segler, das beherrschen.

In der Reihenfolge mache ich die nächsten Häfen von West nach Ost.

Port Andratx
Laut http://www.mallorca-hafen.de/ gibt es im Yachthafen “Puerto de Andratx” 220 Liegeplätze, Yachten bis 15 Meter Länge und 3 Meter Tiefgang können da rein Und ansonsten ist alles vorhanden. Nebenan ist der Yachthafen “Club de Vela Puerto de Andratx”. Für 470 Boote von 35 Metern Länge und 4 Meter Tiefgang angelegt. Da ist auch ein Travelift der bis 60 Tonnen aus dem Wasser hebt. Einige Restaurant gibt es dort auch.
Beim Fischerhafen befindet sich der Großteil der Touristischen Infrastruktur von Port Andratx.
Ich war in der kleineren Marina.
In die Bucht muss man ein Stückchen rein fahren und ich hatte da einen traumhaften Sonnenuntergang und am nächsten Morgen das schönste Morgenfeeling, das ich je hatte. Der Tag brach an, die Sonne ging gerade auf mein Blick schweifte zum Eingang der Bucht und es war alles so ruhig und still, phantistisch, werde ich nie vergessen. Ein traumhafter Start in den Tag.

Santa Ponca
Die Bucht hat nördlich einen Yachthafen mit 520 Liegeplätzen bis 20 Meter Länge und 8 Meter Tiefgang. Es gibt auch einen Travelift bis 50 Tonnen und wenn du magst, kannst du den Tauchsportclub oder Kajakverleih nutzen. Es ist alles da was man zur Versorgung benötigt. Ich meine mich aber daran zu erinnern, dass die Toiletten ein gutes Stück von unserem Liegeplatz am Anfang der Marina weit weg waren. Ansonsten fand ich es schön da.

Puerto Portals
Diese Marina ist mir gut in Erinnerung geblieben, da gab es nämlich richtig was für´s Auge. Megayachten bis 70 Meter Länge und 7 Meter Tiefgang lagen eine schöner als die andere nebeneinander. Da kam unserer kleine 14 Meter Yacht wie ein Zwerg daher. Dieser Luxus Yachthafen bei Portals Nous bietet 480 Liegeplätze mit Strom und Wasserversorgung und einen Trevelift bis 250 Tonnen!!! Das Hafengelände ist super angelegt und es gibt eine Flaniermeile mit Restaurants und Geschäften. Hat mir gut gefallen. Ein Hauch der High Society war da schon im Februar zu spüren.

Sa Rapita
Rund 480 Bootsliegeplätze für Yachten bis 20 Meter und 3 Meter Tiefgang stehen im Seehafen Club Nautico Sa Rapita bei dem Städtchen Sa Rapita zur Verfügung. Auch hier gibt es alles für die Versorgung von Mensch und Yacht, auch einen Traveliftkran bis 50 Tonnen und eine Slipbahn. Scheinbar gab es in dieser Marina nichts spektakuläres, ich kann mich nämlich überhaupt nicht mehr an sie erinnern, obwohl ich zwei Mal da war :-).

Portocolom
Hier sind zwei Yachthäfen. Nördlich der heißt “Club Nautico Porto Colom” mit 250 Liegeplätzen für 15 Meter Länge und 2,5 Meter Tiefgang auch hier gibt es Strom und Wasseranschluss und einen Travelift bis 20 Tonnen. In diesem war ich 2013.
Und südlich liegt der Yachthafen “Puerto de Portocolom” für rund 240 Boote bis 15 Meter Länge und 3 Meter Tiefgang. Auch hier sind Wasser- und Stromanschlüsse an den Stegen vorhanden. Ich fand den Ort ausgesprochen schön.

Porto Cristo
Bei Porto Cristo gibt es den “Puerto de Porto Cristo”. Mit fast 300 Liegeplätzen für Boote von 15 Meter Länge und bis 3 Meter Tiefgang. Es gibt hier auch viele Fischerboote. Und wie in den anderen Marinas Wasser und Stromanschlüsse an den Stegen.
Und es gibt hier auch noch den Yachthafen “Club Nautico de Porto Cristo” in Richtung Meer nach Osten, für rund 200 Boote bis 18 Meter Länge und 4 Meter Tiefgang. Auch hier sind Anschlüsse für Wasser und Strom an den Stegen. Es gibt hier auch eine Tankmöglichkeit, einen Bootskran bis 60 Tonnen und eine Sliprampe und aussreichend Abstellmöglichkeiten für Trailer. Der Strand in der Nähe und der Sporthafen (wobei ich jetzt leider nicht weiß welcher) wurden 2006 mit der “Blauen Flagge” für ausgezeichnete Wasserqualität ausgezeichnet.

Das war nun Folge 023 – Revierinfo 3 – Mallorca und ich hoffe ich konnte dir hier ein paar nützliche Tipps geben. Ich freue mich wenn du Segelpodcast.com weiterempfiehlst und wünsche dir wie immer

LEBE FREIHEIT

deine Moni

PS:

Ich freue mich riesige, dass du heute bei Segelpodcast.com dabei warst. Schau was ich dir hier kostenfrei rund ums Thema Segeln noch zur Verfügung stelle.

Neben den Shownotes findest du zum Beispiel im Downloadbereich nützliche Dokument, auch die Fragebögen zu einigen Scheinen und wenn du mir deine Mailadresse anvertraust, die du gleich hier rechts in das Formular eintragen kannst, (ich verspreche, deine Adresse ist bei mir sicher) dann schenke ich dir meine TOP TEN SEGEL WEB ADRESSEN in einem PDF Dokument und in dem Newsletter, den ich dir dann ab und zu schicke gibt es auch weitere nützliche Infos zum Thema SEGELN.

Und als Ausklang stelle dir folgendes vor:

Spüre den Wind um die Nase, höre das Plätschern der Wellen in deinen Ohren und lasse deinen Blick über den Horizont schweifen. Du segelst und lebst FREIHEIT.

Bis zum nächsten mal

deine Moni

PPS: Ich habe den Kommentar von Florian als Anregung genommen und hier noch drei Bücher aufgelistet, die für einen Balearentörn interessant sind:

 

 

87667-BT-Die-Balearen.inddCover Törnführer Balearen81893-BT-Segelwetter-westl-Mittelmeer.indd

Veröffentlicht von

www.segelpodcast.com

Bei Segelpodcast.com von und mit Monika Bubel bekommst du mein gesamtes Segel Wissen und das von meinen Interviewpartnern. Egal ob du schon segelst oder es lernen möchtest, hier bist du genau richtig, wenn du in erlebten Geschichten mehr übers Segeln erfahren möchtest. Bootsführersschein. Sicherheit. Bordleben sind nur einige der Themen. Ich berichte auch von meinen aktuellen Erlebnissen unterwegs und werde immer mal wieder über meine Lieblinge die Wale und Delfine reden. Ich freue mich auf DICH. Einschalten. Zuhören. Relaxen. Lernen. Inspirieren lassen. Tun und FREIHEIT leben. Ich freue mich auf deine Kommentare, Monika

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Moni,

    vielen Dank, speziell für deine Folge 23 über das Revier Malle.
    Ich bin seit 23 Jahren an der Ostsee mit Motor und Segelbooten
    Charter und eigenem Schiff unterwegs aber habe es noch nie
    nach Mallorca bzw. generell Richtung Süden geschafft.
    Es bleibt ein Traum von mir vor allem wegen des warmem und
    tollen Wassers. Vielleicht ist mit dem Podcast der Anfang gelegt.
    Hast du eine Empfehlung bezüglich deutscher Bücher / Revierführers.

    Ahoi Florian

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen